foodwatch-Position zur Tierhaltung

Bild: Fotolia / shishiga

Tiere sind leidensfähige Wesen. Wollen wir ihre Produkte nutzen, schulden wir ihnen eine möglichst tiergerechte Haltung. Wir haben also die Pflicht, jedem Nutztier Bedingungen zu garantieren, die seinen arteigenen Bedürfnissen weitmöglichst Rechnung tragen. Und wir haben die Pflicht, sein Leben so weit wie irgend möglich frei von Leid, Schmerzen und körperlichen Schäden zu halten.

Ob ein Nutztier tiergerecht gehalten wird oder nicht, darf also weder den Kaufentscheidungen der Verbraucher noch ökonomischen Interessen überlassen bleiben. Freiwillige Maßnahmen der Wirtschaft oder eine „Politik mit dem Einkaufskorb“ können konsequente gesetzliche Vorgaben für tiergerechte Nutztierhaltung nicht ersetzen. Der Wettbewerb darf nicht länger auf dem Rücken der Tiere ausgetragen werden – deshalb müssen wir die Tiere konsequent vor dem Wettbewerb schützen. Tiergerechte Haltung muss für alle Nutztiere gewährleistet sein: keinTierprodukt mehr ohne garantiert tiergerechte Lebensbedingungen! Dies ist eine ethische sowie eine verfassungsrechtliche Verpflichtung.

Klare gesetzliche Vorgaben sind nötig

Daraus folgt die Notwendigkeit für klare gesetzliche Vorgaben, die die bestmöglichen Haltungsbedingungen („Input-Kriterien“), wie auch den bestmöglichen Gesundheitsstatus(„Output-Kriterien“) gemäß wissenschaftlichem Erkenntnisstand für alle Nutztiere sicherstellen. Die tiergerechte Haltung aller Legehennen wird nur dann gewährleistet, wenn sowohl das Haltungssystem als auch die Zielvorgaben für die Tiergesundheit konsequent daraufausgerichtet sind, dass die Tiere arteigene Verhaltensweisenausüben können und nicht produktionsbedingt erkranken.

Bild: Fotolia / fotomaster, grafikplusfoto, shishiga, vlad klok

Tierhaltungswende jetzt!

Unterschriften. Sind Sie schon dabei?

Wir meinen: In Zukunft darf kein Tierprodukt mehr in den Handel kommen, das nicht nachweislich tiergerecht erzeugt wurde. Fordern Sie jetzt eine echte Tierhaltungswende! Mehr erfahren

Datenschutzhinweis

 

Bild: Fotolia / shishiga

Zuletzt geändert am 21.05.2015
 
Newsletter abonnieren
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

„Das Schweinesystem“

Eindringlich be­­schreibt Matthias Wolf­­schmidt, Veterinär und Kampagnen­­­­leiter von foodwatch, in seinem Buch die un­­er­­träg­­lichen Zu­­­stände in der Tier­­­haltung – und zeigt Lösungen. 

 

mehr lesen

 

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

Aus den Medien