Newsletter abonnieren
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

Kritische Uranbelastung in Trink- und Mineralwasser

Bild: frankweinert.com

Das ist das Problem

Uran belastet Trink- und Mineralwasser – teilweise so stark, dass gesundheitliche Risiken nicht ausgeschlossen sind. Gefährdet sind vor allem Säuglinge und Kleinkinder. Problematisch ist dabei nicht die Radioaktivität von Uran, sondern die chemische Giftigkeit des Schwermetalls: Hohe Belastungen können zum Beispiel zu einer Schädigung der Nieren führen.

Das ist der Stand

Für Mineralwasser gibt es bisher keinen allgemeingültigen Grenzwert. Lediglich Wasser, das mit dem Hinweis „geeignet für die Zubereitung von Säuglingsnahrung“ beworben wird, darf nicht mehr als zwei Mikrogramm Uran pro Liter enthalten.

Für Trinkwasser gilt seit dem 1. November 2011 ein Grenzwert von 10 Mikrogramm Uran pro Liter. Dieser ist jedoch so hoch angesetzt, dass zwar Erwachsene, nicht aber Säuglinge und Kleinkinder ausreichend geschützt werden.

Das fordert foodwatch

  • Grenzwert von 2 Mikrogramm Uran pro Liter: Sowohl für Trinkwasser als auch für Mineralwasser muss ein einheitlicher Grenzwert von 2 Mikrogramm Uran pro Liter gelten. Maßstab müssen Säuglinge und Kleinkinder sein, die durch eine Uranbelastung im Wasser schneller und stärker geschädigt werden können als Erwachsene.
  • Informationspflicht und Warnhinweise: Solange keine sicheren Grenzwerte gelten, sind die Anbieter in der Pflicht: Abfüller von Mineralwasser müssen auf dem Etikett über den Urangehalt informieren und Warnhinweise drucken, wenn der Gehalt über zwei Mikrogramm pro Liter liegt. Wasserwerke müssen ihre Kunden in diesem Fall aktiv informieren.
Zuletzt geändert am 01.11.2011

© Frank Weinert

Sichere Grenzwerte für Uran im Wasser!

haben mitgemacht. Sie auch?

Die gesetzliche Höchstgrenze für Uran im Wasser ist noch immer so hoch, dass Säuglinge und Kleinkinder nicht genug geschützt werden. Fordern Sie sichere Grenzwerte für Trink- wie auch Mineralwasser! Mehr erfahren

Datenschutzhinweis