Newsletter abonnieren
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

Neue Rezeptur: Der Frucht-Tiger ist gerettet!

09.04.2010

Mogelpackung ade: Eckes-Granini hat sich dem Druck der Verbraucher gebeugt und die Rezeptur seines Frucht-Tigers grundlegend umgestellt. 2009 war das als gesund beworbene, jedoch mit umstrittenen Zutaten versehen Kindergetränk noch ein Kandidat für den Goldenen Windbeutel.

Lange hatte Eckes-Granini sein Getränk als „gesunden Durstlöscher“ beworben – ein klarer Fall von Etikettenschwindel. Denn der Frucht-Tiger enthielt umstrittene Süßstoffe und den Zusatzstoff E 330 (Citronensäure), der den Zahnschmelz stark angreift. 2009 war der Frucht-Tiger daher einer der Kandidaten bei der Online-Wahl zum Goldenen Windbeutel, dem Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres.

Der Frucht-Tiger ist jetzt schwindelfrei

Mehrere tausend Verbraucher haben sich über die foodwatch-E-Mail-Aktion auf abgespeist.de namentlich beim Hersteller beschwert oder für den Frucht-Tiger als dreisteste Werbelüge des Jahres abgestimmt. Bereits während der Wahl zum Goldenen Windbeutel im Frühjahr 2009 reagierte Eckes-Granini und stoppte die Bewerbung des Produkts als „gesund“. Nun folgte der konsequente Schritt: Der Verzicht auf Aroma, bedenkliche Zusatzstoffe und überflüssige Vitaminzusätze. Aus dem einstigen Schwindelprodukt ist ein natürliches Getränk frei von Zusatzstoffen geworden – ein Erfolg für die Kampagne abgespeist.de.

Zucker runter, Nestlé!

haben mitgemacht. Sie auch?

Unsere Forderung an Nestlé Deutschland: Maximal 10 Prozent Zucker in allen Flocken, die für Kinder beworben werden!  Mehr erfahren

Datenschutzhinweis
 


abgespeist.de - die foodwatch-Kampagne gegen Etikettenschwindel und Werbelügen