Weitere Informationen zum Thema Datenschutz

Hier finden Sie noch einige weitere Erklärungen grundsätzlich zum Thema Datenschutz und zu Verfahren au der Internetseite von foodwatch.

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogen sind solche Daten, die mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden können oder Aussagen zu Ihrem Verhalten oder Ihren Eigenschaften liefern. Dazu gehören natürlich Ihr Name sowie Ihre Adresse, Postanschrift und Telefonnummer, aber auch Angaben zu Ihren möglichen Interessen oder Ihrem Spendenverhalten sowie Ihren Surfgewohnheiten, sofern diese Angaben Ihnen persönlich direkt oder indirekt zugeordnet werden können.

Wie gestaltet foodwatch E-Mail-Aktionen?

Die generellen Identifikationsdaten von Teilnehmerinnen und Teilnehmern von E-Mail-Aktionen – Name, Vorname, Wohnort sowie ein möglicher Kommentar – werden standardmäßig im Rahmen dieser Aktionen auch an die jeweiligen Adressaten der Aktion, zum Beispiel Unternehmen, Behörden, Politikerinnen und Politiker oder Verbände, per E-Mail übermittelt. Aus Gründen der Datensicherheit übergibt foodwatch nicht alle Daten der Unterzeichner mit dieser E-Mail. Wir legen aber Wert darauf, Adressatinnen und Unterzeichnern einer E-Mail-Aktion den Dialog zu ermöglichen, daher stellen wir den Adressaten der Aktion auf Nachfrage die Kontaktdaten der Unterzeichnerinnen und Unterzeichner auf sicherem Weg zur Verfügung.

foodwatch hat sich bei der Ausgestaltung von E-Mail-Aktionen am Petitionsrecht aus Art. 17 Grundgesetz orientiert, das Petitionen nur „personenbezogen“ zulässt. Wir fragen auch deshalb die Postadresse ab, um gegenüber der Adressaten von E-Mail-Aktionen auf Nachfrage belegen zu können, dass es sich bei den Unterstützerinnen und Unterstützern der Unterschriftensammlung im Internet um tatsächlich existierende Personen handelt.

Werden Daten an Dritte weitergegeben?

foodwatch versichert, dass Ihre Daten von foodwatch keinesfalls im allgemeinen Adresshandel weitergegeben oder an andere Unternehmen oder Organisationen verkauft oder vermietet werden. Um alle in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Aufgaben erfüllen zu können, arbeitet foodwatch mit Dienstleistern zusammen, die für diesen Zweck ggf. auch personenbezogene Daten erhalten. Diese Dienstleister werden von foodwatch sorgfältig ausgewählt. Selbstverständlich schließen wir mit Dienstleistenden, an die wir die Verarbeitung personenbezogener Daten abgeben, ADV-Verträge ab (Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung), in denen wir Bedingungen für den sorgfältigen Umgang mit Daten festschreiben. Vor einer Zusammenarbeit sowie während dieser werden diese Dienstleister außerdem regelmäßig datenschutzrechtlich geprüft.

Sichere Übermittlung von Daten im Internet

Alle Daten, die auf foodwatch.de in Formulare eingegeben werden, werden verschlüsselt zum Server übertragen. So wird sichergestellt, dass ein unbefugter Zugriff bei der Übermittlung der Daten zum Server ausgeschlossen ist. Für die Verschlüsselung wird ein SSL-Zertifikat mit hoher Verschlüsselungsstärke (128bit) von Thawte verwendet. Dass Ihre Daten über eine sichere Verbindung übermittelt wurden, erkennen Sie daran, dass in der Adresszeile (URL) grundsätzlich „https“ statt „http“ angezeigt wird. Das „s“ steht für „secure“ (sicher).

Nutzung von Cookies und Local Storage

Beim Formular für E-Mail-Aktionen können Sie die Option „Meine Daten für weitere Aktionen auf diesem Computer speichern“ aktivieren. Wenn Sie dies tun, werden E-Mail-Aktionsformulare beim nächsten Aufruf mit diesen Daten vorausgefüllt dargestellt und Sie müssen diese nicht erneut eingeben. Dafür werden Ihre Daten nicht auf unserer Internetseite gespeichert, sondern per Local Storage auf Ihrem Computer bzw. in Ihrem Browser. Insofern ähnelt Local Storage den vielleicht besser bekannten Cookies. Welche Daten in der Local Storage Ihres Browsers gespeichert sind, lässt sich mit entsprechenden Browser-Erweiterungen (zum Beispiel der Firefox-Erweiterung „Foundstone HTML5 Local Storage Explorer“ überprüfen. Mit Hilfe solcher Erweiterungen/Addons können Sie die gespeicherten Daten auch jederzeit wieder löschen. Die Nutzung der Seite ist auch ohne Local Storage problemlos möglich.

Google Analytics

Zur Auswertung der Internetseite nutzt foodwatch Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics generiert Statistiken, durch die foodwatch die Nutzung des Angebots auswerten und fortlaufend optimieren kann. Dazu verwendet Google Analytics Cookies, Text-Dateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen, zum Beispiel über die Anzahl der Aufrufe bestimmter Seiten oder die Herkunft der Besuche, werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. IP-Adressen werden vor der Übermittlung (durch die Funktion „anonymizeIP“) anonymisiert, sodass sie nicht mehr einem Anschluss zuzuordnen sind. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von google. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. Sie können der Erhebung der Daten durch Google-Analytics jedoch mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem sie ein Deaktivierungs-Add-on für Ihren Browser installieren.

Werbeanzeigen in der Google-Suche (Google Adwords)

Google ermöglicht es gemeinnützigen Organisationen, in bestimmtem Umfang kostenlos Anzeigen in den Google-Suchergebnissen zu schalten. Dieses Angebot nutzt auch foodwatch („Google Adwords“ bzw. „Google Ad Grants“). Bei bestimmten Suchbegriffen zeigt Google deshalb Anzeigen an, die Nutzer auf die foodwatch-Internetseite führen. Wenn jemand auf eine solche Anzeige klickt, setzt Google auf dem Rechner des Users ein temporäres Cookie. Durch dieses Cookie kann Adwords die Effizienz der Anzeigen auswerten. foodwatch erfährt so beispielsweise, wie viele Nutzer (aber selbstverständlich nicht wer) auf eine bestimmte Anzeige bei Google geklickt und danach ein Formular ausgefüllt haben. Die Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit. Wenn Sie Cookies für Conversion-Tracking deaktivieren möchten, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „googleadservices.com“ blockiert werden. Im Browser Firefox finden Sie zum Beispiel unter Einstellungen/Datenschutz/Cookies neben dem Feld „Cookies akzeptieren“ einen Button „Ausnahmen“ und können dort die Internetadresse http://googleadservices.com einfügen.

Adobe Typekit

Zur Darstellung von Schriften auf unserer Internetseite verwenden wir Typekit Webfonts, einen Service der Adobe Systems Inc. (USA). Dieser Dienst stellt Schriftarten zur Verfügung, die im Webbrowser des Nutzers nach einem Serveraufruf bei Adobe dargestellt werden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der Adobe Systems Inc.

Zuletzt geändert am 09.02.2018
 
Newsletter abonnieren

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.