Studie: Bundesbürger für Verbot von Agrargentechnik

28.04.2014

Die große Mehrheit der Menschen in Deutschland lehnt Gentechnik auf dem Acker ab. In einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Bundesumweltministeriums sprechen sich 8 von 10 Bürgern für ein Verbot der Agrargentechnik aus.

2.007 Personen haben das Bundesumweltministerium und das Bundesamt für Naturschutz bevölkerungsrepräsentativ Ende 2013 befragen lassen. Die Ergebnisse sind in der Studie „Naturbewusstsein 2013“ zusammengefasst, die heute veröffentlicht wurde.

Bei ihrer Einstellung gegenüber der Agrargentechnik sind die Zahlen eindeutig: „Eine deutliche Mehrheit lehnt Gentechnik ab“, so heißt es in der Studie. „So sprechen sich 84 Prozent der Deutschen dafür aus, dass gentechnisch veränderte Organismen in der Landwirtschaft verboten sind.“

(Bild: fotolia.com/atoss)

 
Newsletter abonnieren

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

In den Medien