E-Mail-Aktion gegen Gesundheitsschwindel

Die Lebensmittelindustrie instrumentalisiert den Wunsch nach Gesundheit und Wohlbefinden für ihre Profitinteressen: Ausgerechnet solche Produkte, die alles andere als ausgewogen sind, werden mit irreführenden Gesundheits­versprechen beworben. Fünf Hersteller treiben es auf die Spitze: Salzig-fettige Wurst für das Immunsystem bei Kindern, überzuckerte Getränke für gute Zähne oder Zuckerflocken für ein „ausgewogenes Frühstück“.

foodwatch hat diese Aktion am 12. April 2017 gestartet und am 27.6.2017 beendet.

39.288 Menschen haben die Hersteller von Ovomaltine, Nesquik Frühstücksflocken, Dextro Energy, Ferdi Fuchs Salami und Milsa+ Joghurtdrink aufgefordert, ihre irreführende Gesundheitswerbung umgehend zu beenden.