Kids Tomato Ketchup von Heinz: Abzocke mit einem Kinderprodukt

Kandidat für den Goldenen Windbeutel 2018: Kids Tomato Ketchup von Heinz

Mit dem Kids Tomato Ketchup zockt Heinz Eltern ab: Die Kids-Variante kostet bis zu 40 Prozent mehr als das Pendant für Erwachsene, obwohl der Ketchup genau der gleiche ist. Da lässt sich Hersteller Heinz die bunten Kinder-Buchstaben auf der Verpackung ganz schön teuer bezahlen!

Brauchen Kinder extra Kinder-Lebensmittel? Nein! Kinderlebensmittel – ob Joghurts mit Comicfiguren oder eben Ketchup - sind nur eine Masche der Lebensmittelindustrie, um Eltern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Der Kinder-Ketchup von Heinz ist dafür ein Paradebeispiel: Heinz bewirbt zwei seiner Produkte als zucker- und salzreduziert, den Kids Tomato Ketchup und den Tomato Ketchup mit „50% weniger Zucker & Salz“. Die Zutatenliste und Nährwertangaben beider Produkte sind identisch. Der Kids Tomato Ketchup ist im Einzelhandel aber bis zu 40 Prozent teurer als die Erwachsenen-Variante: Die Kinder-Version kostet 6,30 Euro pro Liter, die Version für Erwachsene 4,28 Euro.

Und ganz nebenbei: Der Kids Tomato Ketchup von Heinz nennt Zucker an dritter Stelle in der Zutatenliste. Nach Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollten gezuckerte Ketchups gar nicht an Kinder beworben werden.

Verdient Heinz dafür den Goldenen Windbeutel, den Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres? 

 Jetzt abstimmen!

Zuletzt geändert am 06.11.2018
 
Newsletter abonnieren

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!