Alete, kein Zucker für Babys!

Der „Alete Kinderkeks“ gewinnt den „Goldenen Windbeutel 2017“, den Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres. Denn Alete vermarktet das Produkt entgegen den Empfehlungen von Medizinern für Säuglinge ab dem achten Monat „zum Knabbernlernen“ – dabei fördern die Kekse Karies und sind mit 25 Prozent Zuckeranteil sogar zuckriger als Leibniz Butterkekse. Und der Keks ist kein Einzelfall: 30 Prozent der Alete-Babyprodukte enthalten zugesetzten Zucker, wovon Ärzte abraten! Damit missbraucht Alete das Vertrauen der Eltern und macht Profit auf Kosten der Kindergesundheit. Fordern Sie die Geschäftsführung von Alete auf, ihrer Verantwortung als Babynahrungshersteller gerecht zu werden und nur noch Babylebensmittel zu verkaufen, die wirklich babygerecht sind!

foodwatch hatte diese Aktion am 28.11.2017 gestartet und sie am 05.11.2018 beendet. An der Aktion haben 13.864 Menschen teilgenommen. Vielen Dank an alle Unterstützerinnen und Unterstützer!