Jetzt unterzeichnen: Alete, kein Zucker für Babys!

Aktionsgrafik_Alete_350x250_final.png
Unterschriften. Sind Sie schon dabei?

Der „Alete Kinderkeks“ gewinnt den „Goldenen Windbeutel 2017“, den Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres. Denn Alete vermarktet das Produkt entgegen den Empfehlungen von Medizinern für Säuglinge ab dem achten Monat „zum Knabbernlernen“ – dabei fördern die Kekse Karies und sind mit 25 Prozent Zuckeranteil sogar zuckriger als Leibniz Butterkekse. Und der Keks ist kein Einzelfall: 30 Prozent der Alete-Babyprodukte enthalten zugesetzten Zucker, wovon Ärzte abraten! Damit missbraucht Alete das Vertrauen der Eltern und macht Profit auf Kosten der Kindergesundheit. Fordern Sie die Geschäftsführung von Alete auf, ihrer Verantwortung als Babynahrungshersteller gerecht zu werden und nur noch Babylebensmittel zu verkaufen, die wirklich babygerecht sind!

foodwatch hat diese Aktion am 28.11.2017 gestartet.

Petitions-Text lesen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Gratulation! Ihr „Kinderkeks“ ist der Gewinner des Goldenen Windbeutels 2017. Sie empfehlen den Keks für Säuglinge ab dem achten Monat, obwohl er zu einem Viertel aus Zucker besteht. Die große Mehrheit der mehr als 73.000 Verbraucherinnen und Verbraucher hat in der Online-Wahl Ihr Produkt zur dreistesten Werbelüge des Jahres gewählt.

Und der Keks ist kein Einzelfall – in Ihrem Sortiment befinden sich zahlreiche Produkte, die nicht den Ernährungsempfehlungen für Säuglinge entsprechen: 30 Prozent der Alete-Babyprodukte haben zugesetzten Zucker, wovon Ärzte abraten! Damit missbrauchen Sie das Vertrauen der Eltern und bereichern sich auf Kosten der Kindergesundheit.

Daher fordere ich Sie auf: Werden Sie Ihrer Verantwortung als Babynahrungshersteller gerecht! Nehmen Sie den Kinderkeks vom Markt und überarbeiten Sie das Alete-Sortiment gemäß der einschlägigen Ernährungsempfehlungen für Säuglinge und Kleinkinder.

Mit freundlichen Grüßen

Vorname Nachname (wird automatisch eingefügt)

Diese E-Mail wird an folgende Empfänger verschickt:

Die Geschäftsführung des Babynahrungsherstellers Alete