Zucker runter, Nestlé!

Sie haben Ihre Teilnahme bereits bestätigt und erfolgreich an der Aktion teilgenommen. Danke für Ihre Unterstützung!

Empfehlen Sie die Aktion per Social Media weiter:


Je mehr teilnehmen, desto größer die Aussicht auf Erfolg!


Senden Sie eine Empfehlung per E-Mail

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Sie können für die Empfehlung auch Ihr Standard-E-Mail-Programm verwenden.

Dieser Text wird per E-Mail versendet
  • www.foodwatch.org/aktion-nestle

    Zwischen 30 und 37 Prozent Zucker in Nestlé-Frühstücksflocken für Kinder – das muss nicht sein! Fordern Sie den größten Nahrungsmittelkonzern der Welt auf, nur noch solche Lebensmittel als Kinderprodukte zu vermarkten, die wirklich kindgerecht sind. Gerade bei Frühstücksflocken, die – richtig zusammengesetzt – keine Süßigkeit sein müssen, sondern ein ausgewogenes Frühstück darstellen können. Unsere Forderung an Nestlé-Deutschland-Chef Gerhard Berssenbrügge: Maximal 10 Prozent Zucker in allen Flocken, die für Kinder beworben werden! Gerade der größte Nahrungsmittelkonzern der Welt muss mit gutem Beispiel vorangehen und seiner Verantwortung für die Kinderernährung gerecht werden. "Zucker runter!": Unterzeichne jetzt die E-Mail-Aktion an Nestlé-Deutschland-Chef Gerhard Berssenbrügge.

    * Diese E-Mail wurde nicht von foodwatch direkt versendet, sondern von einem Besucher der foodwatch-Internetseite. Bitte beachten Sie, dass foodwatch die Absender-Adresse nicht überprüft hat.
  • Bitte geben Sie hier die Worte ein, die im Bild angezeigt werden. Dies dient der Spam-Abwehr. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, klicken Sie bitte auf die blauen Pfeile, um ein neues Bild zu laden.

Ihre Angaben werden ausschließlich zum Versand der Weiterempfehlen-E-Mail genutzt. Die ins Formular eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen.
(Datenschutzerklärung)