Gefährliches Mineralöl raus aus Lebensmitteln!

fotolia.com: © MSPhotographic, © Bombay_foto, © Xavier, © Roman Samokhin, © Winai Tepsuttinun, © Sergii Moscaliuk, © nipaporn; Montage foodwatch
Unterschriften. Sind Sie schon dabei?

Viele Lebensmittel sind mit sogenannten aromatischen Mineralölen verunreinigt, die unter Verdacht stehen, krebserregend und erbgutschädigend zu sein. Meist stammen sie aus den Druckfarben in den Altpapier-Verpackungen. Das Problem ist seit Jahren bekannt, doch die Politik hat darauf noch nicht reagiert. Dabei wäre die Lösung so einfach: Die Europäische Union muss die Verwendung geeigneter Barriereschichten für Altpapierverpackungen vorschreiben und strenge Grenzwerte für Mineralöl in Lebensmitteln festlegen. Unterstützen Sie jetzt die Forderung nach einer gesetzlichen Regelung, die uns effektiv vor diesen Gesundheitsrisiken schützt – unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell an den EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittel, Vytenis Andriukaitis!

foodwatch hat diese E-Mail-Aktion am 27. Oktober 2015 in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden gestartet.

Lesen Sie den vollständigen E-Mail-Text

Dear Mr Andriukaitis,

Many food products contain so-called aromatic mineral oils, which pose a serious risk to consumer health and safety. According to the European Food Safety Authority, these mineral oil compounds “may be both mutagenic and carcinogenic”. Recycled cardboard packaging is a major source of aromatic mineral oil contamination.

Mr Andriukaitis, I kindly ask you to protect European consumers from mineral oils and other potentially hazardous substances migrating into our food from recycled cardboard. Functional barriers that prevent migration must be made mandatory for all paper and cardboard food packaging in Europe.

Owing to the fact that food can also be contaminated with mineral oils at other stages of production, specific maximum levels must be established for mineral oils in food, whereby the most dangerous aromatic mineral oils should be prohibited at any detectable level.

Thank you for taking action!

Yours sincerely

---------------------

Sehr geehrter Herr Andriukaitis,

viele Lebensmittel enthalten aromatische Mineralöle, die für Verbraucher ein ernstzunehmendes Gesundheitsrisiko darstellen. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bewertet diese Mineralölbestandteile als „möglicherweise erbgutschädigend und krebserregend“. Lebensmittelverpackungen aus Altpapier sind eine der Hauptquellen für die Verunreinigung von Lebensmitteln mit aromatischen Mineralölen.

Herr Andriukaitis, bitte schützen Sie die europäischen Verbraucher vor Mineralölen und anderen potenziell gesundheitsgefährdenden Stoffen, die aus Altpapierverpackungen in Lebensmittel übergehen! Funktionelle Barrieren, die diese Migration verhindern, müssen in Europa für alle Lebensmittelverpackungen aus Papier und Pappe gesetzlich verpflichtend sein.

Da die Verunreinigung von Lebensmitteln mit Mineralöl auch auf anderen Produktionsstufen erfolgen kann, müssen zudem spezifische Grenzwerte für den Gehalt von Mineralölen in Lebensmitteln eingeführt werden, wobei die gefährlichen aromatischen Mineralöle gar nicht im Lebensmittel nachweisbar sein dürfen.

Danke, dass Sie die entsprechenden Maßnahmen ergreifen! 

Mit freundlichen Grüßen

---------------------

Cher M. Andriukaitis,

De nombreux aliments contiennent des huiles minérales aromatiques, qui représentent un risque sérieux pour la santé des consommateurs. D’après l’Autorité européenne de sécurité des aliments, ces composants d’huiles minérales « peuvent être à la fois cancérogènes et mutagènes », c’est-à-dire qu’ils peuvent notamment altérer le patrimoine génétique. Les emballages à base de papier recyclé sont une source majeure de contamination par des huiles minérales aromatiques.

M. Andriukaitis, je vous demande de protéger les consommateurs européens des huiles minérales et d’autres substances potentiellement dangereuses qui migrent dans nos aliments, notamment à partir des emballages recyclés. L’utilisation de barrières qui empêchent cette migration doit être rendue obligatoire pour tous les emballages alimentaires en papier et carton en Europe.

Etant donné que les aliments peuvent aussi être contaminés par les huiles minérales à d’autres étapes de leur production, des valeurs-limites spécifiques doivent être fixées pour restreindre leur présence dans les aliments. Quant aux huiles minérales aromatiques les plus dangereuses, elles doivent tout simplement être bannies. Merci d’agir pour la santé des consommateurs !

Cordialement,

---------------------

Geachte heer Andriukaitis,

Veel levensmiddelen bevatten aromatische koolwaterstoffen uit minerale oliën (MOAH). Hierdoor lopen consumenten ernstige gezondheidsrisico's. De Europese voedselveiligheidsautoriteit EFSA verdenkt deze stoffen ervan kankerverwekkend te zijn en het DNA aan te tasten. Ze komen vaak in levensmiddelen terecht via verpakkingen van gerecycled papier.

Ik vraag u daarom consumenten in Europa te beschermen tegen deze minerale oliën -  en tegen andere schadelijke stoffen uit verpakkingen die in ons voedsel kunnen belanden. foodwatch wil dat de Europese Commissie effectieve barrières tegen deze stoffen verplicht stelt, zoals coatings in verpakkingen.

Omdat ons eten ook langs andere wegen vervuild kan raken met minerale oliën, dient de Europese Commissie maximumgrenzen te stellen aan de aanwezigheid van deze oliën in voedsel. De gevaarlijke aromatische koolwaterstoffen uit minerale oliën moeten in voedsel eenvoudig helemaal verboden worden (in traceerbare hoeveelheden).

Hartelijk dank voor uw inzet!

Hoogachtend,

Vorname Nachname (wird automatisch eingefügt)

Diese E-Mail wird an folgende Empfänger verschickt:


EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Vytenis Andriukaitis