Antwort der EU-Kommission auf die E-Mail-Aktion

Die EU-Kommission hat im November 2015 mit einem Schreiben an foodwatch auf die E-Mail-Aktion reagiert. In dem Schreiben stellt sie fest, dass man zwar eigentlich ein bis vier Mal pro Woche Fisch essen sollte, um in der Genuss der positiven Wirkungen von Omega-3-Fettsäuren zu kommen. „Die tolerierbare wöchentliche Aufnahme für Quecksilber wird jedoch bereits nach dem Verzehr von weniger Mahlzeiten (< 1-2 pro Woche) mit stark quecksilberhaltigen Fischen erreicht“. Das Problem ist also erkannt, konkrete Maßnahmen gibt es jedoch bisher nicht: „Derzeit führen die Kommission und die Mitgliedsstaaten fachliche Erörterungen im Hinblick auf die Überprüfung dieser [foodwatch: der für Quecksilber geltenden] Höchstgehalte. “

Antwort lesen