Risotto, Amaranth: Rewe und Lidl rufen Lebensmittel zurück

15.03.2018

Die Supermärkte Rewe und Lidl warnen vor dem Verzehr mehrerer Eigenmarken-Produkte. Rewe ruft zwei Risotto-Sorten wegen möglicher Glassplitter zurück. Lidl warnt vor einer möglichen Salmonelle-Belastung in Amaranth.

Wegen möglicher Salmonellen ruft der Discounter Lidl Amaranth zurück. Es handelt sich um das Produkt „Golden Sun Bio Organic Amaranth, 500 g“ des österreichischen Herstellers Estyria Naturprodukte GmbH, wie eine Lidl-Sprecherin am Donnerstag in Neckarsulm in Baden-Württemberg mitteilte. Bei einer Eigenuntersuchung wurden in einer Probe Salmonellen festgestellt. Es sei in Deutschland verkauft worden. Das Produkt könne in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde erstattet.

Amaranth ist ein Pseudogetreide und glutenfrei. Die Pflanze gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse und kommt ursprünglich aus Zentral- und Südamerika.

Produktname: „Golden Sun Bio Organic Amaranth, 500 g“

Hersteller: Estyria Naturprodukte GmbH (vertrieben durch LIDL Stiftung & Co. KG)

MHD: Alle


Auch die Handelskette Rewe ruft Produkte einer Eigenmarke zurück. Sowohl bei „Rewe Feine Welt Risotto mit Safran, 280g“ als auch „Rewe Feine Welt Risotto mit Steinpilzen, 280g“ könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Reis kleine transparente Glasstückchen befinden, so das Unternehmen. 

Produktname: „Rewe Feine Welt Risotto mit Safran, 280g“, „Rewe Feine Welt Risotto mit Steinpilzen, 280g“

Hersteller: Manolo´s Food GmbH, Salzburg, Österreich

MHD: 09/2019

Chargen: L247 E40502 (Risotto mit Safran), L261 E40501 (Risotto mit Steinpilzen)

Drei Lebensmittel-Rückrufe jede Woche!

Wussten Sie, dass es im Schnitt drei Lebensmittelrückrufe pro Woche in Deutschland gibt? Viel zu oft erfahren wir Verbraucherinnen und Verbraucher davon allerdings nichts.

foodwatch fordert: Supermärkte und Discounter müssen gut sichtbar am Regal, an der Kasse, am schwarzen Brett, per Newsletter und über ihre sozialen Netzwerke vor allen gesundheitsgefährdenden Lebensmitteln aus ihrem Sortiment warnen! Es kann nicht sein, dass Menschen nur zufällig von Lebensmittelrückrufen erfahren. 

Unterstützen Sie daher jetzt unsere Aktion für bessere Lebensmittelwarnungen!

Bild: foodwatch

Wir wollen gewarnt werden!

Unterschriften

Supermärkte und Discounter müssen Rückrufe endlich so verbreiten, dass wirklich jeder die Chance hat zu erfahren, von welchen Produkten Gefahren ausgehen! Mehr erfahren

Datenschutzhinweis
 
Newsletter abonnieren
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

In den Medien