Aktion weiterempfehlen

Tragen Sie den Protest weiter!


Vielen Dank, dass Sie sich an unserer Protestaktion beteiligt haben! Leiten Sie jetzt den Aufruf auch an Freundinnen und Freunde weiter. Je mehr wir sind, desto lauter tönt unsere Stimme!


Alternativ können Sie diesen Text in eine E-Mail oder ihren Messenger kopieren und versenden:

Hallo,

unterstütze auch Du die E-Mail-Aktion für Rückrufe von gesundheitsgefährdenden Lebensmitteln!

www.aktion-rueckrufe-mitmachen.foodwatch.de

Glasscherben in Gurkengläsern, Listerien in Käse, Fipronil in Eiern: Pro Woche gibt es durchschnittlich zwei Lebensmittelwarnungen wegen drohender Gesundheitsgefahr. Von vielen Rückrufaktionen bekommen wir Verbraucherinnen und Verbraucher nichts mit. Hersteller und Händler nutzen bei Weitem nicht alle Informationskanäle, um uns zu informieren – vor allem Supermärkte und Discounter weisen auf die meisten Rückrufe im Laden gar nicht erst hin. Dabei müssen wir wissen, ob in unseren Kühlschränken und Vorratskammern gefährliche Lebensmittel liegen oder ob wir die sogar schon verzehrt haben. Fordern Sie die großen Handelsunternehmen auf: Aldi, Lidl, Rewe, Edeka & Co. müssen gut sichtbar auf einem schwarzen Brett, per Newsletter und über soziale Netzwerke vor gesundheitsgefährdenden Lebensmitteln aus ihrem Sortiment warnen!

www.aktion-rueckrufe-mitmachen.foodwatch.de