Unabhängige Prüflabore warnen vor Fleisch unter Sauerstoff-Atmosphäre

03.08.2010

„Mikrobielle Verderblichkeit“ und Frische-Suggestion: Auch der Verband Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP) warnt vor der Verwendung von „Schutzatmosphären“ mit hoher Sauerstoffkonzentration in Frischfleisch-Verpackungen.

Der Verband hat heute eine Presseerklärung in Reaktion auf die gestrige foodwatch-Veröffentlichung zum so genannten „Sauerstoff-Fleisch“ herausgegeben. Der VUP warnt darin ausdrücklich vor der „fortschreitenden mikrobiellen Verderblichkeit“ von Frischfleisch unter dem Einfluss von Sauerstoff-Atmosphäre. „Besonders dann, wenn die notwendigen Kühltemperaturen nicht gehalten werden, kommt es teilweise auch schon vor dem Erreichen des ausgewiesenen Verbrauchsdatums nachweislich zu gefährlichen Erhöhungen der Keimzahl“, sagte der VUP-Vizepräsident und Lebensmittelhygieniker Dr. Gero Beckmann. Es sei richtig diese Problematik aufzugreifen. Dem Verbraucher werde eine frischere Beschaffenheit der Fleischzubereitungen suggeriert.

 
Newsletter abonnieren

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!