Schluss mit der Frische-Illusion durch Sauerstoff!

Sie haben Ihre Teilnahme bereits bestätigt und erfolgreich an der Aktion teilgenommen. Danke für Ihre Unterstützung!

Empfehlen Sie die Aktion per Social Media weiter:


Je mehr teilnehmen, desto größer die Aussicht auf Erfolg!


Senden Sie eine Empfehlung per E-Mail

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Sie können zum Weiterempfehlen auch Ihr Standard-E-Mail-Programm nutzen.

Dieser Text wird per E-Mail versendet
  • www.foodwatch.org/sauerstoff-fleisch-aktion

    Frischfleisch wird im Handel zunehmend in Plastikverpackungen "unter Schutzatmosphäre" verkauft. Häufig wird dabei ein hochgradig mit Sauerstoff angereichertes Gasgemisch verwendet. Es sorgt dafür, dass das Fleisch über Tage hinweg noch rosig-frisch aussieht. Gleichzeitig jedoch hält es das staatliche Max-Rubner-Institut fuer erwiesen, dass solche Sauerstoffatmosphäre erhebliche Nachteile für die Verbraucher hat: Das Fleisch wird den Wissenschaftlern zufolge durch den hochkonzentrierten Sauerstoff zäh und ranzig, auch die Bildung gesundheitsgefährdender Cholesteroloxide wurde festgestellt. Nicht zuletzt stellt die kosmetische Behandlung von Fleisch eine Irreführung der Verbraucher dar, denen Tage altes Fleisch optisch wie schlachtfrisches präsentiert wird.

    Bundesverbraucherminister Christian Schmidt kann die Sauerstoff-Behandlung von Fleisch per Verordnung verbieten. Fordere ihn dazu auf und unterstütze die E-Mail-Aktion!

    * Diese E-Mail wurde nicht von foodwatch direkt versendet, sondern von einem Besucher der foodwatch-Internetseite. Bitte beachten Sie, dass foodwatch die Absender-Adresse nicht überprüft hat.
  • Bitte geben Sie hier die Worte ein, die im Bild angezeigt werden. Dies dient der Spam-Abwehr. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, klicken Sie bitte auf die blauen Pfeile, um ein neues Bild zu laden.

Ihre Angaben werden ausschließlich zum Versand der Weiterempfehlen-E-Mail genutzt. Die ins Formular eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen.
(Datenschutzerklärung)