Nachrichten zu Dr. Oetker Pur Crema Choc

Dr. Oetker ändert die Verpackung, aber nicht die Verbrauchertäuschung

18.08.2010

Im Dezember 2009 hatte abgespeist.de „Pur Choc Tansania Edelbitter“ als Etikettenschwindel entlarvt: Der Pudding warb zwar mit „75% Kakao in der Schokolade“, enthielt tatsächlich aber nur 1,875% Kakao aus Tansania. Der Rechentrick: Die „75% Kakao“ bezogen sich lediglich auf magere 2,5% Schokoladenanteil im Pudding. Und auch hochwertige Edelkakaobohnen steckten trotz der Bezeichnung „edelbitter“ nicht drin. Seit August 2010 verkauft Dr. Oetker den „Pur Choc Tansania Edelbitter“-Pudding nun in einer neuen Verpackung. Damit reagiert der Konzern zwar formal auf eine juristische Abmahnung der Verbraucherzentrale – eine tatsächlich ehrliche Verpackung ist dabei allerdings nicht herausgekommen.

Nach wie vor wirbt Dr. Oetker mit „echter Herkunftsschokolade“ und dem „intensiv schokoladigen“ Geschmack. Statt „Pur Choc“ heißt der Pudding nun „Pur Crema Choc“. Und statt „75% Kakao in der Schokolade“ steht jetzt „enthält Schokolade mit 75% Kakao“ auf der Verpackung. Zwar sind die „75%“ auf der neuen Verpackung nicht mehr ganz so prominent hervorgehoben, drauf stehen sie aber nach wie vor. Die Rezeptur ist dabei übrigens dieselbe geblieben. Verbesserung in Sachen Verbrauchertäuschung also: Keine.

Gerade angesichts mehrerer tausend direkter Verbraucherbeschwerden ist diese Alibi-Umgestaltung der Verpackung beschämend für ein Unternehmen, das in einer Imagebroschüre behauptet: „Seit vielen Jahrzehnten steht Dr. Oetker laufend in direkter Verbindung mit dem Verbraucher und orientiert sich an dessen Bedürfnissen“. An anderer Stelle heißt es: „Was die Marke Dr. Oetker verspricht, ist stets eingehalten worden. Die Erwartungen der Verbraucher wurden nie enttäuscht“. Aha. Haben die Werbetexter von Dr. Oetker zu viel Pudding gegessen, der in hohen Dosen möglicherweise zu Realitätsverlust führt? Schließlich gehen seit Monaten Verbraucherzuschriften wie diese bei Dr. Oetker ein:

„Wir benutzen seit Jahr und Tag ganz selbstverständlich Dr. Oetker-Produkte. Es ist bedauerlich, dass wir diese ‚Selbstverständlichkeit’ überdenken müssen. Ein Unternehmen mit diesem ‚guten Namen’ sollte solche Tricks nicht nötig haben“

„Meine Familie und ich werden in Zukunft Dr. Oetker Produkte meiden, da wir uns von Ihnen desinformiert und verschaukelt fühlen“

„Schade, dass auch eine Firma wie Dr. Oetker Verbraucher so stark manipuliert. Ich werde mir ab jetzt überlegen, ob ich überhaupt noch einmal etwas aus ihrem Sortiment kaufen werde“ Dr. Oetkers berühmter Werbeslogan lautet „Qualität ist das beste Rezept“.

Ehrlichkeit gehört für den Konzern aber offenbar nicht dazu. Das zeigt der Fall „Pur Choc“ ganz klar. Die neue Verpackung ist ebenso irreführend wie die alte. Dr. Oetker suggeriert eine „Edel“-Qualität, die das Produkt tatsächlich nicht bietet

 
Newsletter abonnieren

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

Jetzt Förderer werden!

Sie können etwas gegen Verbrauchertäuschung tun – werden Sie foodwatch-Förderer!

mehr