Bitte weitersagen!


Vielen Dank, dass Sie sich an unserer Protestaktion beteiligt haben! Leiten Sie jetzt den Aufruf auch an Freundinnen und Freunde weiter. Je mehr wir sind, desto lauter tönt unsere Stimme!


Alternativ können Sie diesen Text in eine E-Mail oder ihren Messenger kopieren und versenden:

Hallo,

ich habe gerade bei einer Aktion von foodwatch zur Limo-Steuer mitgemacht. Bist du auch dabei?

http://www.zucker-aktion.foodwatch.de

Darum geht es:

Jedes zweite „Erfrischungsgetränk“ ist überzuckert. Dabei erhöht schon ein Zuckergetränk am Tag das Risiko für Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit. In Großbritannien müssen Hersteller überzuckerter Getränke seit April 2018 eine Abgabe zahlen, mit der gesundes Schulessen finanziert wird. Und es funktioniert: Die führenden Getränkeunternehmen Coca-Cola, Britvic, Lucozade Ribena Suntory, die Handelskonzerne Tesco und Lidl, der Nahrungsmittelkonzern Nestlé sowie mehrere kleinere Getränkehersteller haben seit Ankündigung der Herstellerabgabe vor zwei Jahren den Zuckergehalt etlicher Produkte deutlich gesenkt. Deswegen muss Deutschland diesem Beispiel folgen! Außerdem brauchen wir Einschränkungen der Werbung an Kinder und eine bessere Nährwertkennzeichnung. Die Bundesregierung muss endlich wirksame Maßnahmen gegen Fettleibigkeit und Diabetes ergreifen!

http://www.zucker-aktion.foodwatch.de

Danke für deine Unterstützung!

Viele Grüße