Pressekonferenz: foodwatch startet Wahl zum Goldenen Windbeutel 2018 und stellt Auswertung zur Beschwerdeplattform „Schummelmelder.de“ vor

30.10.2018 Zurück zur Übersicht

+++ Möglichkeiten für Bildmotive sind gegeben +++

Sehr geehrte Damen und Herren,

von angeblichen Naturprodukten mit etlichen Zusatzstoffen bis zu vermeintlich „gesunden“ Zuckerbomben: Auf der neuen foodwatch-Beschwerdeplattform gegen Werbelügen unter www.schummelmelder.de haben Verbraucherinnen und Verbraucher in wenigen Wochen ganz unterschiedliche Produkte hochgeladen, von denen sie sich im Supermarkt getäuscht fühlen. Alle eingereichten Mogelprodukte flossen in die Kandidatenauswahl für den Goldenen Windbeutel ein, der Online-Wahl zur dreistesten Werbelüge des Jahres, die foodwatch in diesem Jahr zum achten Mal durchführt. Zum Start der diesjährigen Abstimmung am 6. November möchten wir Ihnen Produkte vom Schummelmelder und natürlich alle fünf Kandidaten für den Goldenen Windbeutel 2018 auf einer Pressekonferenz vorstellen – und zudem die Frage beantworten: Was muss politisch passieren, damit die alltägliche, ganz legale Verbrauchertäuschung im Supermarkt ein Ende hat?

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Pressekonferenz:

  • Termin: 6. November 2018, 10:30 Uhr
  • Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin, Raum 5
  • mit:
    - Sophie Unger, Wahlleiterin beim Goldenen Windbeutel 2018 und Projektverantwortliche für Schummelmelder.de
    - Oliver Huizinga
    , Leiter Recherche und Kampagnen bei foodwatch 

Links:

- foodwatch-Beschwerdeplattform gegen Werbelügen: www.schummelmelder.de

- Die Wahl der Werbelüge des Jahres ab 6. November auf www.goldener-windbeutel.de

Für eine Rückmeldung, ob wir mit Ihrem Kommen rechnen dürfen, wären wir Ihnen zur besseren Planung sehr dankbar – telefonisch unter Tel.: +49 (0) 30 / 24 04 76 290 oder formlos per Mail an presse@foodwatch.de. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Winkler
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 
RSS-Feed

Pressemitteilungen als RSS-Feed abonnieren.

So ereichen Sie uns

foodwatch e.V.
presse und öffentlichkeitsarbeit
brunnenstraße 181
d-10119 berlin

e-mail: presse@foodwatch.de

An Wochenenden erfahren Sie unter der angegebenen Telefonnummer per Bandansage, auf welchem Wege Sie uns kontaktieren können. 

Außerhalb der Bürozeiten erreichen Sie die Pressestelle in dringenden Fällen mobil unter
+49 (0) 1 74 / 3 75 16 89

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, um unsere Pressemitteilungen per E-Mail zu erhalten.