Streitgespräch zwischen Thilo Bode und Industrievertretern

29.09.2009

Wer die Tricksereien im Lebensmittelmarkt thematisiere, verderbe den Menschen nur den Spaß am Essen, so der Vorwurf der Industrie. foodwatch hält dagegen: Nur wer öffentlich Druck macht, kann Veränderungen erreichen. foodwatch-Geschäftsführer Thilo Bode in einem Streitgespräch mit Branchenvertretern.

Wissen die Verbraucher Qualität nicht zu schätzen – oder können sie sie nur nicht erkennen? Und zu wieviel Transparenz sind Unternehmen überhaupt bereit? Die Lebensmittel Zeitung, Fachzeitung für die deutsche Lebensmittelbranche, hatte zu einem Streitgespräch eingeladen. Dabei diskutierte foodwatch-Geschäftsführer Thilo Bode Fragen wie diese mit Jürgen Abraham, Gesellschafter des gleichnamigen Schinkenherstellers, Gerd Billen, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes, Hans-Jürgen Matern von der Metro Group sowie Hubert Weber, Geschäftsführer von Kraft Foods Deutschland. Lesen Sie selbst.

 
Newsletter abonnieren

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!