Johannes Heeg, Kampagnen

Johannes Heeg ist seit Mai 2016 Campaigner bei foodwatch. Er verantwortet die Kampagne zu gesundheitsgefährdenden Mineralölen in Lebensmitteln und ist zuständig für Themen wie Transparenz und Hygiene in der Lebensmittelwirtschaft.

Ob Nudeln, Gries, Reis oder Schokolade: Viele Lebensmittel sind mit Mineralölen verunreinigt. Potenziell krebserregende Substanzen haben aber nichts in unserer Nahrung verloren. Deshalb verfolgt Johannes Heeg genau, welche Maßnahmen die Lebensmittelkonzerne ergreifen, baut Druck auf Unternehmen auf und fordert von der Politik, endlich gesetzliche Regelungen einzuführen.

Erste Erfahrungen im Campaigning hat er beim INKOTA-Netzwerk gesammelt, wo er in der Kampagne „Make Chocolate Fair!“ arbeitete und sich gegen Menschenrechtsverletzungen im Kakaoanbau einsetzte. Anschließend war Johannes Heeg für anderthalb Jahre als Kampagnenkoordinator in der deutschen Sektion von Amnesty International tätig und verantwortete unter anderem Kampagnen zum Recht auf Asyl und zu sexuellen und reproduktiven Rechten.

Johannes Heeg, Jahrgang 1986, studierte im Bachelor Sozialwissenschaften in Marburg und Madrid. Nach längeren Arbeits- und Forschungsaufenthalten in Südamerika und Indien zog er für sein Masterstudium der Internationalen Beziehungen nach Berlin, wo er sich viele Jahre im Büro für medizinische Flüchtlingshilfe (Medibüro) engagierte.

Porträtbilder in Druckauflösung zum Herunterladen

Johannes Heeg, Kampagnen
Johannes Heeg, Kampagnen
Johannes Heeg, Kampagnen
Johannes Heeg, Kampagnen
Johannes Heeg, Kampagnen

Als Bildquelle bitte angeben: foodwatch/Darek Gontarski

 
Newsletter abonnieren

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!