Goldener Windbeutel 2014

Wer hat den Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres verdient?

Stimmen Sie jetzt ab!

haben mitgemacht. Sie auch?

CETA verhindern!

Die Paraphierung des europäisch-kanadischen Freihandel­s­abkommen CETA wäre ein gefährlicher Präzedenzfall für das Abkommen TTIP mit den USA! Denn wenn die EU die private Schiedsgerichtsbarkeit im CETA anerkennt, kann sie diese für das TTIP nicht verweigern. mehr erfahren



Die Politik hält es mit den Lobbys, der Journalismus mit dem Anzeigen­geschäft. Der Verbraucher sollte es mit der Wahrheit halten, mit foodwatch.

Roger Willemsen

Publizist und Fernsehmoderator

Unsere Freunde und Förderer

Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte.

Der foodwatch-Newsletter

Bleiben Sie mit  anderen immer auf dem Laufenden - mit dem foodwatch-Newsletter. Jetzt bestellen!


haben mitgemacht. Sie auch?

Schluss mit Gentechnik wider Willen!

Wir fordern eine klare, einheitliche Kennzeichnung von Gentechnik. Auch tierische Lebensmittel, die mit gentechnisch veränderter Futterpflanzen erzeugt wurden, müssen gekennzeichnet werden! Mehr erfahren



Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

Newsletter
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie erfahren's zuerst.

  • 25.09.2014 Kinderernährung Der Goldene Windbeutel Werbelügen

    foodwatch fordert strengere Standards für Baby-Nahrung

    Viele Baby-Lebensmittel stehen im Widerspruch zu den ernährungswissenschaftlichen oder ärztlichen Empfehlungen für Säuglinge. Die Hersteller versprechen gesunde Produkte, tatsächlich können diese jedoch Überfütterung und Kariesbildung fördern oder Babys früh an einen hohen Zuckergehalt gewöhnen. Das hat foodwatch heute in einer Pressekonferenz kritisiert, unterstützt von Experten der Bundeszahnärztekammer sowie der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Leipzig.MEHR

  • 22.09.2014 Der Goldene Windbeutel

    lebensmittellexikon.de bei Blogger-Contest weiter vorne

    Gut eine Woche noch läuft der von foodwatch gestartete Blogger-Wettbewerb zum Goldenen Windbeutel – und die Seite lebensmittellexikon.de liegt weiter in Führung. Über das Blog kamen bisher die meisten Stimmen bei der Wahl der Werbelüge des Jahres zusammen. Noch bis 30. September können Blogger und Website-Betreiber für die Online-Abstimmung trommeln.MEHR

  • 21.09.2014 Der Goldene Windbeutel

    Die "Welt am Sonntag" und der Goldene Windbeutel

    Die Welt am Sonntag vom 21. September 2014 greift die von foodwatch initiierte Online-Wahl zum Goldenen Windbeutel auf, bei der Verbraucher über die dreisteste Werbelüge des Jahres abstimmen können. Zu dem Text nehmen wir Stellung.MEHR

  • 18.09.14 Goldener Windbeutel

    Der Goldene Windbeutel 2014

    Mit der Wahl zum Goldenen Windbeutel für die dreisteste Werbelüge des Jahres ruft foodwatch seit 2009 auf, sich aktiv gegen die tägliche Täuschung zur Wehr zu setzen. Die Abstimmung 2014 ist eröffnet! Wählen Sie jetzt die dreisteste Werbelüge 2014! MEHR

  • 28.08.14 Freihandelsabkommen

    CETA stoppen, Präzedenzfall für TTIP verhindern

    Ist das CETA-Abkommen erst einmal paraphiert, wird ein gefährlicher Präzedenzfall für das Freihandelsabkommen TTIP mit den USA geschaffen! Denn die US-Verhandlungspartner könnten sich mit Recht auf den Standpunkt stellen: Wenn die EU die private Schiedsgerichtsbarkeit im Abkommen mit Kanada anerkennt, kann sie diese im Abkommen mit den USA nicht verweigern. MEHR

  • 01.09.14 Goldener Windbeutel

    Wer lügt am frechsten, wer hat die dreisteste Werbemasche?

    Mit der Wahl zum Goldenen Windbeutel für die dreisteste Werbelüge des Jahres rief foodwatch seit 2009 auf, sich aktiv gegen die tägliche Täuschung zur Wehr zu setzen. 2013 vergab foodwatch den Preis für die „dreisteste Werbemasche bei einem Kinderprodukt“. MEHR

  • 02.09.14 Goldener Windbeutel

    Der Goldene Windbeutel 2014: die Kandidaten

    Mit der Wahl zum Goldenen Windbeutel für die dreisteste Werbelüge des Jahres ruft foodwatch seit 2009 auf, sich aktiv gegen die tägliche Täuschung zur Wehr zu setzen. Die Abstimmung 2014 ist eröffnet! Wählen Sie jetzt die dreisteste Werbelüge 2014! MEHR

 
Frage des Monats

September 2014: „Immer häufiger entdecke ich Lupinen-Produkte – eine Alternative zu Soja?“


foodwatch-Expertin Astrid Gerstemeier antwortet
Antwort lesen

Recommendation



„Putting food law back on the political menu“ – 
Food safety has been sidelined by the big food lobby and after the BSE and horse meat scandals it's time something was done. An article by foodwatch Netherlands chair Paul Hohnen published on theguardian.com.

Read more >>