„Nicht schlecht nach“: Neues Haltbarkeitsdatum in Norwegen

09.01.2018

© Wikimedia / Wolfram

Etliche Milchprodukte in Norwegen, darunter auch Joghurt und Sahne, tragen bald ein neues Haltbarkeitsdatum mit der Angabe „Mindestens haltbar bis, aber nicht schlecht nach“. Sowohl zwei Molkereien als auch ein Ei-Händler planen eine entsprechende Kennzeichnung oder haben diese Angabe bereits eingeführt. 

Viele Milch-Packungen in Norwegen tragen bald ein neues Haltbarkeitsdatum. „Mindestens haltbar bis, aber nicht schlecht nach“, steht ab der kommenden Woche auch auf Sahne, Saft und Joghurt, wie die Molkerei Tine am Dienstag mitteilte. Auch die Q-Molkerei und der Ei-Händler Prior haben diese Angaben bereits eingeführt. Den Verbrauchern solle so bewusst gemacht werden, dass „mindestens haltbar bis“ nicht bedeute, dass man die Produkte nach Ablauf wegwerfen müsse.

Nach Angaben der Q-Molkerei hat fast jeder dritte Norweger bereits abgelaufene Milch weggeworfen ohne zu prüfen, ob sie noch gut ist. Auch Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) hatte im vergangenen Jahr ins Gespräch gebracht, zusätzlich zum Mindesthaltbarkeits- ein „Verbrauchsverfallsdatum“ anzugeben.

dpa

 
Newsletter abonnieren
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

RSS-Feed

Abonnieren Sie hier unsere Nachrichten als RSS-Feed.

Jetzt Förderer werden!

Sie können etwas gegen Verbrauchertäuschung tun – werden Sie foodwatch-Förderer!

mehr