Newsletter abonnieren
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

Twitter

Prognose: Wieder jeder vierte Betrieb beanstandet

05.11.2012

Drei Tage bevor das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) am 8. November die Jahresstatistik der Lebensmittelüberwachung veröffentlichen will, prognostiziert foodwatch: Auch 2011 wurde bei den amtlichen Lebensmittelkontrollen wieder etwa jeder vierte Betrieb beanstandet.

Jahr für Jahr werden die Ergebnisse der Lebensmittelüberwachung anonymisiert veröffentlicht – und Jahr für Jahr werden dieselben hohen Beanstandungsquoten von etwa 25 Prozent vermeldet. Die foodwatch-Prognose: Daran wird sich auch 2011 wenig geändert haben. Offensichtlich verbessern sich die Zustände so lange nicht, bis jedes einzelne Kontrollergebnis für jeden Betrieb veröffentlicht wird.

foodwatch fordert: Kontrollergebnisse aushängen!

foodwatch fordert die Länder auf, endlich mit Hilfe des Smiley-Systems oder der Hygiene-Ampel alle Kontrollergebnisse direkt in den Betrieben auszuhängen. Die Verbraucher haben ein Recht darauf zu wissen, welche Hygienesünder bei den Behörden bekannt sind und welche Betriebe sauber arbeiten.

Länder müssen handeln

Ein bundeseinheitliches Modell zur Veröffentlichung der Kontrollergebnisse ist nach jahrelangem Streit gescheitert. Nun hat jedes Bundesland die Möglichkeit, das Smiley-System oder die Hygiene-Ampel einzuführen. In Dänemark hat das Smiley-System zu deutlich weniger Beanstandungen geführt und die Hygienesituation in vielen Betrieben drastisch verbessert.

Fordern Sie das Smiley-System für Deutschland!

haben mitgemacht. Sie auch?

Dänemark macht es vor: Mit Smileys werden die Ergebnisse von Lebens­mittelkontrollen veröffentlicht, direkt im Restaurant. Fordern Sie Politiker auf, ein Smiley-System auch in Deutschland einzuführen. Mehr erfahren

Datenschutzhinweis