Buch: „Das Schweinesystem“

Matthias Wolfschmidt, Veterinärmediziner und Kampagnenleiter von foodwatch, beschreibt in seinem gerade erschienen Buch „Das Schweinesystem“ (18 €, Verlag S. Fischer) eindrücklich, wie im jetzigen System Tiere gequält, Bauern in den Ruin getrieben und Verbraucher getäuscht werden. Und fordert: Das muss sich ändern!

Mehr lesen

Unterschriften. Sind Sie schon dabei?

Tierhaltungswende jetzt!

Die Zustände in der Nutztierhaltung sind ein Skandal. Fordern Sie jetzt Bundesminister Christian Schmidt auf, mit einer EU-Initiative endlich Tiergerechtigkeit durchzusetzen! Mehr erfahren



Unterschriften. Sind Sie schon dabei?

Kein „vorläufiges“ CETA, Herr Gabriel!

CETA, die Blaupause für TTIP, könnte über Jahre vorläufig angewendet werden, ohne dass die Parlamente in den einzelnen Ländern überhaupt abgestimmt habe. Das wollen wir verhindern. Seien Sie dabei! Mehr erfahren



Unterschriften aus

Keine gefährlichen Mineralöle in Lebensmitteln!

In vielen Lebensmitteln stecken gesundheitsgefährdende Mineralöle. Schreiben Sie jetzt an den zuständigen EU-Kommissar und fordern Sie Grenzwerte!  Mehr erfahren



Der foodwatch-Newsletter

Bleiben Sie mit  anderen immer auf dem Laufenden - mit dem foodwatch-Newsletter. Jetzt bestellen!


Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, das gilt ganz besonders für unser Essen in einer globalisierten Waren-­Welt.

Hans-Werner Meyer

Schauspieler

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, das gilt ganz besonders für unser Essen in einer globalisierten Waren-­Welt.

Hans-Werner Meyer

Schauspieler

Unsere Freunde und Förderer

Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte.

Tierhaltungswende jetzt!

Die Zustände in der Nutztierhaltung sind ein Skandal. Fordern Sie Bundesminister Christian Schmidt auf, mit einer EU-Initiative endlich Tiergerechtigkeit durchzusetzen!

Mehr erfahren

  • 30.09.2016 Versteckte Tiere

    Ein Schweinchen namens Saft

    Wer klaren Apfelsaft oder Apfelschorle kauft, kann nicht sicher sein, dass es sich dabei um ein rein pflanzliches Produkt handelt – denn viele Säfte werden mit tierischer Gelatine geklärt. Das zeigt ein aktueller Marktcheck, für den foodwatch das Sortiment von Edeka, Lidl und Rewe untersucht hat. Verbraucherinnen und Verbrauchern, die aus religiösen oder ethischen Gründen auf tierische Produkte verzichten wollen, wird der Einkauf damit erschwert.MEHR

  • 29.09.2016 Werbelügen Unilever Becel pro.activ

    BGH lehnt Revision im Prozess um Unilevers Becel pro.activ ab

    Unilever darf die bekannten wissenschaftlichen Hinweise auf Risiken seines Cholesterinsenkers Becel pro.activ weiterhin leugnen. Der Bundesgerichtshof hat den Antrag von foodwatch auf Revision gegen ein entsprechendes Urteil des Hanseatischen Oberlandesgerichts ohne Begründung abgelehnt. Weil unverändert erhebliche Zweifel an der Sicherheit der Margarine bestehen, forderte foodwatch die EU-Kommission erneut auf, Becel pro.activ die Zulassung als Lebensmittel zu entziehen.MEHR

  • 28.09.2016 Freihandel

    EU-Kommission gibt Dokumente komplett geschwärzt heraus

    Die Europäische Kommission hat foodwatch auf Nachfrage Teile einer umstrittenen Rechtsanalyse zum Freihandelsabkommen CETA zugeschickt – die entscheidenden Passagen sind allerdings seitenlang geschwärzt oder komplett gelöscht. Die vermeintliche EU-Transparenzinitiative zu TTIP und CETA wird so ad absurdum geführt.MEHR

 
Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

Newsletter
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie erfahren's zuerst.

Frage des Monats

September 2016: „Sind Süßkartoffeln eigentlich Kartoffeln?


foodwatch-Expertin Astrid Gerstemeier antwortet

Antwort lesen

Vitaminwerbung

90 Prozent der Lebensmittel, die mit Vitaminen versetzt und mit Gesundheits­versprechen beworben werden, sind zu fett, zu süß oder zu salzig. Das zeigt eine Untersuchung von foodwatch.

Mehr lesen