Charité: Keine Kooperation mit Coca-Cola!

Durch Sponsorings und Geldspritzen für Wissenschaftler präsentiert sich ausgerechnet Coca-Cola als Gesundheitsförderer. Eine Million Euro floss auch an die Charité – fordern Sie die Berliner Uni-Klinik auf, sich nicht länger vor den Werbekarren des Soft-Drink-Konzerns spannen zu lassen!

Jetzt mitmachen!

haben mitgemacht. Sie auch?

Keine gefährlichen Mineralöle in Lebensmitteln!

In vielen Lebensmitteln befinden sich gesundheitsgefährdende Mineralöle - aufgenommen durch die Papier-Verpackung! Schreiben Sie jetzt an den zuständigen EU-Kommissar: Schluss mit der Gesundheitsgefahr! Mehr erfahren



haben mitgemacht. Sie auch?

Geheime Lebensmittelbuch-Kommission abschaffen!

„Kirsch“-Tee ohne Kirschen, „Alaska-Seelachs“ ohne Lachs: Die Lebensmittelbuch-Kommission legt nicht nur absurde Bezeichnungen fest, sondern berät auch geheim. Schluss damit! Mehr erfahren



Gemeinsam TTIP stoppen!

Bleiben Sie mit  anderen immer auf dem Laufenden - mit dem foodwatch-Newsletter. Jetzt bestellen!


haben mitgemacht. Sie auch?

Tierhaltungswende jetzt!

Die Zustände in der Nutztierhaltung sind ein Skandal. Fordern Sie jetzt Bundesminister Christian Schmidt auf, mit einer EU-Initiative endlich Tiergerechtigkeit durchzusetzen! Mehr erfahren



Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, das gilt ganz besonders für unser Essen in einer globalisierten Waren-­Welt.

Hans-Werner Meyer

Schauspieler

Unsere Freunde und Förderer

Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte.

Charité: Keine Kooperation mit Coca-Cola!

Fordern Sie die Berliner Uni-Klinik Charité auf, sämtliche Kooperationen mit Coca-Cola unmittelbar zu beenden! 

Mehr erfahren

  • 04.02.2016 Freihandel

    Mittelstandpräsident kritisiert TTIP-Schiedsgerichte

    Der Widerstand gegen das TTIP-Freihandelsabkommen und Sonderklagerechte für Investoren wächst – auch unter Wirtschaftsvertretern. Der Präsident des Mittelstandverbands, Mario Ohoven, hat sich jetzt entschieden gegen die geplanten Schiedsgerichte ausgesprochen. Diese seien „schädlich für den deutschen Mittelstand“. MEHR

  • 03.02.2016 Freihandel

    TTIP: Richterbund lehnt Investitionsgericht ab

    Der Deutsche Richterbund hat das von der EU-Kommission vorgeschlagene und von SPD-Chef Sigmar Gabriel propagierte „Investitionsgericht“ kritisiert, das mit dem geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP eingeführt werden soll. Für das Vorhaben gebe es keine Rechtsgrundlage.MEHR

  • © picture alliance/dpa 02.02.2016 Essen und Gesundheit Zucker, Fette & Co.

    Charité ließ sich von Coca-Cola mit einer Million Euro sponsern

    Die Berliner Uni-Klinik Charité hat sich über fünf Jahre mit insgesamt einer Million Euro von Coca-Cola sponsern lassen. Der Soft-Drink-Konzern finanzierte ausgerechnet Forschungsprojekte und eine Plattform zum Thema Herzerkrankungen – für deren Entstehung zuckerhaltige Getränke mitverantwortlich sind. Das geht aus einer Aufstellung von Coca-Colas so genannten „Gesundheitspartnerschaften“ hervor, die das Unternehmen nach Aufforderung von foodwatch offengelegt hat.MEHR

 
Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

Newsletter
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie erfahren's zuerst.

Frage des Monats

Februar 2016: „Fastenzeit: Stimmt es, dass man den Körper entgiften kann und ist eine Fastenkur im Alltag gesund?"“


foodwatch-Expertin Astrid Gerstemeier antwortet

Antwort lesen

Buch zu TTIP

Warum TTIP nur den Konzernen nützt und uns allen schadet – das erklärt Thilo Bode in seinem aktuellen Buch „TTIP: Die Freihandelslüge.“

Mehr lesen