Unterschriften. Sind Sie schon dabei?

Ampelkennzeichnung in die Wahlprogramme!

2017 wird gewählt: Nutzen wir die Chance, die Lebens­­­mittel­­­ampel wieder auf die politische Agenda zu bringen: Fordern Sie die Parteivorsitzenden jetzt auf, sich in ihrem Wahlprogramm zur Ampel zu bekennen! Mehr erfahren



Unterschriften. Sind Sie schon dabei?

Tierhaltungswende jetzt!

Die Zustände in der Nutztierhaltung sind ein Skandal. Fordern Sie jetzt Bundesminister Christian Schmidt auf, mit einer EU-Initiative endlich Tiergerechtigkeit durchzusetzen! Mehr erfahren



Buch: „Das Schweinesystem“

Matthias Wolfschmidt, Veterinärmediziner und Kampagnenleiter von foodwatch, beschreibt in seinem gerade erschienen Buch „Das Schweinesystem“ (18 €, Verlag S. Fischer) eindrücklich, wie im jetzigen System Tiere gequält, Bauern in den Ruin getrieben und Verbraucher getäuscht werden. Und fordert: Das muss sich ändern!

Mehr lesen

Der foodwatch-Newsletter

Bleiben Sie mit  anderen immer auf dem Laufenden - mit dem foodwatch-Newsletter. Jetzt bestellen!


Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, das gilt ganz besonders für unser Essen in einer globalisierten Waren-­Welt.

Hans-Werner Meyer

Schauspieler

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, das gilt ganz besonders für unser Essen in einer globalisierten Waren-­Welt.

Hans-Werner Meyer

Schauspieler

Unsere Freunde und Förderer

Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte.

Ampelkennzeichung in die Wahlprogramme

2017 wird gewählt: Nutzen wir die Chance, die Lebens­­­mittel­­­ampel wieder auf die politische Agenda zu bringen: Fordern Sie die Parteivorsitzenden jetzt auf, sich in ihrem Wahlprogramm zur Ampel zu bekennen!

Jetzt mitmachen

  • 23.02.2017 Freihandel

    Frankreich: Verfassungsrat muss CETA prüfen

    Wie in Deutschland gibt es auch in Frankreich erhebliche Zweifel, ob das europäisch-kanadische Handelsabkommen im Einklang mit den jeweiligen Verfassungen ist. Jetzt haben mehr als 100 Abgeordnete der französischen Nationalversammlung Verfassungsbeschwerde gegen CETA eingereicht. Initiiert wurde die Klage maßgeblich vom foodwatch-Büro in Paris. Der Verfassungsrat muss nun innerhalb eines Monats entscheiden. MEHR

  • 16.02.2017 Uran im Wasser

    Mehr als 26.000 Unterschriften für Sangerhausen

    Innerhalb weniger Wochen haben sich mehr als 26.000 Menschen über eine E-Mail-Aktion von foodwatch für sauberes Wasser für Sangerhausen stark gemacht. Bisher fließt in der 30.000-Einwohner-Stadt im Harz Wasser aus den Leitungen, das stark mit Uran, Nitrat und Sulfat belastet ist. Sowohl der zuständige Wasserverband als auch der Oberbürgermeister haben auf die Aktion reagiert und zugesagt, das Thema „mit Hochdruck“ anzugehen – einen verbindlichen Zeithorizont gibt es bisher aber nicht. MEHR

  • 15.02.2017 Smiley-System

    Startschuss für „Hygiene-Ampel“ in NRW

    In Nordrhein-Westfalen werden erstmals in Deutschland alle Lebensmittelkontrollen in Form eines „Kontrollbarometers“ in Ampelfarben veröffentlicht. Doch das Gesetz, das der Landtag heute verabschiedet hat, ist von der Lebensmittellobby verwässert worden. MEHR

 
Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

Newsletter
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie erfahren's zuerst.

Stellenausschreibung

foodwatch sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Geschäftsstelle in Berlin eine

Assistenz in Vollzeit,

die das Team von foodwatch Deutschland und foodwatch International im Tagesgeschäft unterstützt.

Mehr erfahren

Frage des Monats

Februar: „Ingwer-Tee, Hühnersuppe, Zwiebeln – oder doch lieber ein warmes Bier? Fünf Hausmittel gegen Erkältung auf dem Prüfstand.“


Ernährungsexpertin Alice Luttropp antwortet

Zur Antwort

„Das Schweinesystem“

Eindringlich be­­schreibt Matthias Wolf­­schmidt, Veterinär und Kampagnen­­­­leiter von foodwatch, in seinem Buch die un­­er­­träg­­lichen Zu­­­stände in der Tier­­­haltung – und zeigt Lösungen. 

 

mehr lesen