Mineralöle in Reis, Grieß & Co.

fotolia.com: © nipaporn, © rimglow, © volff, © Winai Tepsuttinun, © Xavier; Montage foodwatch

Das ist das Problem

Mineralöl in Reis, Grieß, Cornflakes, Haferflocken: Zahlreiche Lebensmittel enthalten aromatische Mineralöle, die unter Verdacht stehen, krebserregend und erbgutverändernd zu sein. Eine wesentliche Quelle für aromatische Mineralöle sind Druckfarben in Altpapier-Verpackungen. Aus Verpackungen aus Altpapier können auch andere potenziell gefährliche Stoffe in Lebensmittel gelangen, so zum Beispiel Lösungsmittel oder Weichmacher.

Das ist der Stand

Obwohl das Problem des Übergangs von Mineralölen aus Altpapierverpackungen in Lebensmittel schon seit den 1990er Jahren bekannt ist, gibt es bisher keine Regulierung auf europäischer Ebene. Auch in Deutschland gibt es keine bindenden gesetzlichen Vorgaben. Es wird zwar seit Jahren über Gesetzesänderungen diskutiert, doch passiert ist bisher nichts  – und das, was angedacht ist, würde auch keinen ausreichenden Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher gewährleisten.

Das fordert foodwatch

Nicht nur das Problem ist seit Jahren bekannt, sondern auch die Lösung: Der Übergang von Mineralölen und anderen schädlichen Substanzen aus der Altpapier-Verpackung in das Lebensmittel kann durch eine sogenannte „funktionelle Barriere“ verhindert werden. Dies kann ein separater Innenbeutel oder eine in den Karton integrierte Schicht sein. Zugleich müssen Verbraucherinnen und Verbraucher auch vor dem Eintrag von Mineralölen auf anderen Produktionsstufen (zum Beispiel durch Schmier- und Hydraulik-Öle) geschützt werden. foodwatch fordert:

  1. Für alle Lebensmittelverpackungen aus Papier muss eine „funktionelle Barriere“ vorgeschrieben werden, die den Übergang von Mineralölen und anderen schädlichen Substanzen auf die Lebensmittel verhindert.
  2. Es müssen Grenzwerte für Mineralöle in Lebensmitteln festgelegt werden. Bei den besonders kritischen aromatischen Mineralölen muss eine Null-Toleranz gelten

Bild: fotolia.com: © MSPhotographic, © Bombay_foto, © Xavier, © Roman Samokhin, © Winai Tepsuttinun, © Sergii Moscaliuk, © nipaporn; montage foodwatch

fotolia.com: © nipaporn, © rimglow, © volff, © Winai Tepsuttinun, © Xavier; Montage foodwatch

Giftige Mineralöle - raus aus Lebensmitteln!

Unterschriften aus

In vielen Lebensmitteln befinden sich giftige Mineralöle. Schreiben Sie jetzt an den zuständigen EU-Kommissar Vytenis Andriukaitis! Mehr erfahren

Datenschutzhinweis
Zuletzt geändert am 27.10.2015
 
Newsletter abonnieren
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie
erfahren´s zuerst.

Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!