Das regt mich auf!

Unverschämten Werbeschmäh jetzt aufdecken

Lebensmitteltäuschung - Das regt mich auf!

Du stehst auch öfter kopfschüttelnd vor dem Supermarktregal und fragst dich: Kann das sein? Ist da wirklich drin, was draufsteht? Du machst zuhause das Chips-Sackerl auf und stellst fest: Es ist halb leer? Du kaufst erwartungsvoll ein Vollkorn-Joghurt und stellst fest: Da sind ja nur “Spurenelemente” von Getreide drin? Oder du starrst ratlos auf die Zutatenliste und fragst dich, was sich hinter den komplizierten Begriffen versteckt?

Dann mach ein Foto von deinem Lebensmittel, lade es hier hoch und schreib uns ein paar Zeilen, was dich daran besonders aufregt. 

Nur wenn wir gemeinsam die Irreführung sichtbar machen, kann sich auch etwas verändern. Hilf mit und werde ein*e foodwatcher*in.

Wir freuen uns auf deinen Beitrag. 
 

Aufgrund des Urheberrechts bitten wir dich, nur eigene Bilder hochzuladen (maximale Dateigröße 20 MB). Lade bitte keine Bilder aus dem Internet hoch, weil wir die nicht veröffentlichen dürfen.

Preview Image

In der Bildergalerie werden nur dein Vorname und der erste Buchstabe deines Nachnamens angezeigt. Wenn du das nicht möchtest, kannst du stattdessen ein Pseudonym verwenden.

foodwatch verwendet deine Daten zur Veröffentlichung deines Produktvorschlages auf dieser Website. Dabei werden nur dein Vorname und der erste Buchstabe deines Nachnamens angezeigt. Wenn du das nicht möchtest, kannst du stattdessen ein Pseudonym verwenden. Ggf. kontaktieren wir dich per E-Mail, zum Beispiel bei inhaltlichen Rückfragen. Und wenn du das Hakerl entsprechend setzt, nehmen wir dich in unseren Newsletter-Verteiler auf. Der Verwendung deiner Daten kannst du jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Schreib uns zum Beispiel ein E-Mail an daten(at)foodwatch(dot)at. Die Veröffentlichung erfolgt zeitverzögert. Wir behalten uns vor, nicht passende, offensichtlich falsche und unangemessene Beiträge nicht zu veröffentlichen. Mehr dazu findest du unter Datenschutzhinweis.