Hipp: Direktsaft Karotte Bio

Neue Verpackung, doppelter Preis: Hipp verkauft seinen Karottensaft für Babys statt in einer 500-Milliliter-Flasche jetzt in einer kleineren Flasche mit 330 Millilitern – und erhöht dabei den Preis um satte 95 Prozent auf 4,50 Euro je Liter!

Bis April 2019 hatte Hipp seinen Bio Direktsaft Karotte in einer 500-Milliliter-Flasche vertrieben. Nach wie vor werden Restbestände  der alten Verpackung verkauft. Die neue  Flaschengröße beträgt jetzt 330 Milliliter. Die Rezeptur blieb nahezu identisch, Hipp fügte dem Karottensaft lediglich ein Prozent Zitronensaft hinzu. Allerdings stieg der Preis pro Liter um 95 Prozent – er hat sich damit also verdoppelt. Beim Drogerie-Markt dm beispielsweise kostete die 500-Milliliter-Flasche 1,05 Euro, die neue 330-Milliliter-Flasche kostet 1,35 Euro. Gegenüber foodwatch begründete dm: „Hintergrund der Preisanpassung ist die Erhöhung des Einkaufspreises durch den Hersteller .“ 

Das ist nicht familienfreundlich, Firma Hipp!
Alexander E. hat den Karottensaft beim foodwatch- Schummelmelder eingereicht.

Die Verbraucherzentrale Hamburg kürte den Saft zur Mogelpackung des Monats September. Das Hipp-Produkt sei neben einem Tee „das Lebensmittel mit der höchsten Preiserhöhung in der fast 15-jährigen Geschichte unter rund 1.000 Produkten“ auf der Mogelpackungsliste. Bei  der Drogerie-Kette Budni betrug die Preissteigerung laut Verbraucherzentrale Hamburg 115 Prozent.

Verdient Hipp dafür den Goldenen Windbeutel, den Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres?

Jetzt abstimmen!

So reagiert Hipp

Hipp verteidigte sich in einer Stellungnahme gegenüber foodwatch damit, dass der Preis lange nicht erhöht  worden sei. Doch ungeachtet dieser Tatsache ist der Karottensaft von Hipp mit  Abstand der teuerste Bio-Direktsaft, den foodwatch gefunden hat.  

Weitere Informationen