+++++++Die Aktion wurde am 05. März 2019 beendet+++++++++

Vielen Dank an alle Unterstützerinnen und Unterstützer!

Ob Bestandteile von Rind in Chips oder Schweineborsten in der Brotherstellung: In vielen Produkten stecken versteckte Tiere, ohne dass dies auf der Verpackung angegeben werden muss. Eine Gesetzeslücke macht es möglich. Wir meinen: Wer Tierprodukte meiden oder nur bestimmte Formen der Tierhaltung unterstützen möchte, muss die Möglichkeit dazu haben. Unterzeichnen Sie jetzt unsere E-Mail-Aktion an das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und die Verbraucherminister der Bundesländer: Fordern Sie eine Kennzeichnungspflicht für alle versteckte Tiere!

foodwatch hat diese E-Mail-Aktion am 1. August 2012 gestartet. Seit 2. April 2013 wurden auch die Verbraucherminister der Bundesländer angeschrieben. Am 05.März 2019 wurde die Aktion beendet.