Per Telefon und E-Mail

Wenn Sie nicht unser sicheres Online-Formular verwenden möchten oder Fragen haben, erreichen Sie uns per Telefon:

 


Delciza Naghiu
030 / 28 44 52 96
Mo-Do von 14-17 Uhr
Fr von 10-13 Uhr

 


Wir senden Ihnen auch gerne per Fax oder E-Mail ein Formular zu. Schreiben Sie uns dazu an service@foodwatch.de

Fragen zur Mitgliedschaft

foodwatch als Förderer unterstützen

foodwatch nimmt kein Geld vom Staat oder von der Lebensmittelindustrie. Mehr als 25.000 Förderer und Spender (Stand Dezember 2012) finanzieren unsere Arbeit und sorgen dafür, dass die Stimme von foodwatch in der Öffentlichkeit Gewicht hat. Seien auch Sie dabei, jede einzelne Stimme zählt!


Fragen zur Mitgliedschaft

Welche Vorteile bietet die Fördermitgliedschaft?

Förderer von foodwatch erhalten regelmäßig die foodwatch-Nachrichten und können sich kostenfrei von einer Ernährungswissenschaftlerin zu Fragen rund um die Ernährung beraten lassen.  

  • Die foodwatch-Nachrichten:
    Fördermitglieder bekommen kostenfrei und per Post die foodwatch-Nachrichten. Darin informiert foodwatch über die laufenden Kampagnen sowie aktuelle Themen und veröffentlicht Testergebnisse – siehe Beispielexemplar.
  • Eine individuelle Ernährungsberatung:
    Fördermitglieder können sich kostenfrei und exklusiv von einer Ernährungswissenschaftlerin und Diplom-Ökotrophologin zu Fragen rund um die Ernährung beraten lassen, telefonisch und per E-Mail – hier Beispiel-Ernährungsfragen online lesen.
  • Ausführliches Informationsmaterial:
    Förderer erhalten von foodwatch zu bestimmten Themen kostenfrei ausführliche Informationen wie zum Beispiel Reports oder Testergebnisse.
  • Der Mitglieder-Newsletter:
    Sobald es aktuelle Informationen gibt, verschickt foodwatch an alle Förderer einen elektronischen Newsletter. Per E-Mail informiert foodwatch über die neuesten Entwicklungen bei Kampagnen, weist auf aktuelle Mitmach-Aktionen hin und empfiehlt interessante Medienberichte.
  • Das Service-Telefon:
    Für Förderer hat foodwatch eine eigene Telefon-Hotline eingerichtet. Auf diesem Wege können sie Adressänderungen durchgeben oder andere Fragen klären.

Wie bekomme ich eine Spendenbescheinigung?

Spenden und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar. Sie erhalten von foodwatch automatisch eine Spendenbescheinigung im Februar des Folgejahres. Falls Sie Ihre Spendenbescheinigung früher oder gar nicht brauchen, können Sie dies beim Spenden oder beim Beitritt angeben.

Wenn Sie noch eine Spendenbescheinigung für vergangene Jahre benötigen, fordern Sie diese an per E-Mail an service@foodwatch.de, über das Kontaktformular oder telefonisch unter +49 / (0)30 / 28 44 52 96.

Wie kann ich foodwatch aus dem Ausland finanziell unterstützen?

Wenn Sie über kein deutsches Konto verfügen, können Sie Beiträge an foodwatch selbst überweisen beziehungsweise einen Dauerauftrag einrichten. Aus rechtlichen und bürokratischen Gründen ist es uns leider nicht möglich, Ihren Mitgliedsbeitrag oder Ihre Spende von einem Konto im Ausland einzuziehen. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.

Hier unsere Bankverbindungen für Auslandsüberweisungen:

foodwatch e.V.

GLS Gemeinschaftsbank

BLZ: 430 609 67

Für Mitgliedsbeiträge:

Konto: 104 246 401

BIC-Code: GENO DEM 1 GLS

IBAN: DE 23430609670104246401

Für Spenden:

Konto: 104 246 400

BIC-Code: GENO DEM 1 GLS

IBAN: DE 50430609670104246400

 

Sind meine Daten vor fremden Zugriffen sicher, wenn ich online spende oder Förderer werde?

Daten aus Formularen werden verschlüsselt

Alle Daten, die Sie auf der foodwatch-Internetseite in Formulare eingeben, werden von Ihrem Browser verschlüsselt an den Webserver übermittelt und von diesem auch verschlüsselt zurückgegeben. Dazu verwendet foodwatch ein SSL Zertifikat mit hoher Verschlüsselungsstärke (128bit) von Thawte. Damit ist sichergestellt, dass Unbefugte nicht auf Ihre Daten zugreifen können.

Sichere Verbindung: „https“ statt „http“

Dass Ihre Daten über eine sichere Verbindung übermittelt wurden, erkennen Sie daran, dass in der Adresszeile (URL) „https“ statt „http“ angezeigt wird. Das „s“ steht für secure (sicher).

Symbol Sicherheitsschloss weist auf sichere Verbindung hin

Im Internet Explorer weist das Symbol eines Sicherheitsschlosses rechts neben der Adresszeile auf die verschlüsselte Verbindung hin und liefert weitere Informationen zum Aussteller Thawte sowie beispielsweise die Schlüsselkennung. Im Firefox finden Sie ein entsprechendes Symbol links neben der Adresszeile.

Wie kann ich überprüfen, ob meine Daten wirklich verschlüsselt werden?

foodwatch hat die sichere Verbindung von Thawte zertifizieren lassen. Für die beiden am häufigsten genutzten Browser Internet Explorer und Mozilla Firefox erklärt foodwatch, wie Sie die sichere Verbindung und das Sicherheitszertifikat überprüfen können.

Sichere Verbindung und Zertifikat überprüfen im Internet Explorer

Wenn Sie das Spenden- oder Beitrittsformular aufgerufen haben und in der Adresszeile „https“ steht, erscheint rechts von der Adresszeile das Symbol eines Sicherheitsschlosses. Klicken Sie darauf und klicken Sie auf den Link „Zertifikate anzeigen“. Ihnen wir der Aussteller angezeigt – Thawte DV SSL CA – und nach Auswählen des Reiters „Details“ auch der Fingerabdruck (nach unten scrollen). Dieser lautet aktuell: be f9 7b 61 e5 41 8b 10 a3 5b c4 bc fa 3d 9c 3c ca 84 b6 19.

Sichere Verbindung und Zertifikat überprüfen im Mozilla Firefox

Im Firefox klicken Sie bitte links neben der Adresszeile auf „foodwatch.de“. Es wird Ihnen angezeigt, dass die Website verschlüsselt ist, verifiziert durch Thawte.

Wenn Sie nun auf den Button „Weitere Informationen" klicken, dann auf „Zertifikat anzeigen“, werden Ihnen Detailinformationen über das Zertifikat und die sichere Verbindung angezeigt. Unter anderem finden Sie hier den Fingerabdruck des foodwatch-Zertifikats (SHA1-Fingerabdruck). Dieser lautet aktuell: BE:F9:7B:61:E5:41:8B:10:a3:5B:C4:BC:FA:3D:9C:3C:CA:84:B6:19.

 

Muss ich am Lastschriftverfahren teilnehmen oder kann ich meinen Förderbeitrag auch selbst überweisen?

Generell bezahlen unsere Mitglieder und Spender ihre Beiträge per Lastschrifteinzug und wir bieten nur in Ausnahmefällen (zum Beispiel Konto im Ausland) an, die Beiträge selbst zu überweisen. Dies erspart uns eine Menge Verwaltungsaufwand und damit -kosten und gibt uns finanzielle Planungssicherheit. Für einen relativ jungen Verein, der sich allein aus Spenden und den Beiträgen seiner Fördermitglieder finanziert, ist das viel wert. Wir bitten um Ihr Verständnis dafür.

Empirische Studien zeigen, dass viele Menschen leider vergessen, ihre Spenden und Beiträge selbst zu überweisen. Durch das bequeme Verfahren per Lastschrifteinzug gehen Sie außerdem keinerlei Risiko ein, denn Sie können einerseits Ihre Mitgliedschaft jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen und andererseits gegen jede Abbuchung sechs Wochen lang Widerspruch einlegen.

Wie kann ich meine Fördermitgliedschaft wieder kündigen?

Auch wenn wir selbstverständlich hoffen, dass Ihnen unsere Arbeit so gut gefällt, dass Sie lange bei uns bleiben, so ist es doch ganz einfach: Sie sind in keiner Weise gebunden, Sie können jeden Monat kündigen. Wie Sie uns diesen Schritt mitteilen, ist Ihnen überlassen. Sie können mailen, eine Karte schicken, faxen oder ganz einfach anrufen.