Nachricht 28.02.2020

Verbrauchertäuschung bei Nestlé-Teekapseln

Die Teekapseln „Dolce Gusto“ von Nestlé stellen sich als dreiste Verbrauchertäuschung heraus. Der in Plastik eingeschweißte „Marrakesh Style Tea“ wird wie ein hochwertiger Grüntee mit Minze vermarktet – obwohl das Produkt zu mehr als 95 Prozent aus Zucker besteht.

Die groß auf der Packungsvorderseite abgebildete Minze ist lediglich als Aroma enthalten und der namensgebende Grüntee nur als Extrakt. Zudem verwendet Nestlé Palmöl, was bei einem Tee vollkommen unnötig ist. Auch die Sorte „Citrus Honey Black Tea“ besteht zu 67 Prozent aus Zucker, enthält Palmöl und lediglich Aromen anstatt echtem Honig und Zitronen. Die vermeintlich hochwertigen Tees sind in Wahrheit Zucker-Aroma-Palmöl-Gemische. Die Plastikkapseln verursachen außerdem unnötigen Verpackungsmüll.

Nestlé beweist erneut, was die Industrie am besten kann: Uns Verbraucherinnen und Verbrauchern mit haarsträubenden Irreführungen das Geld aus der Tasche ziehen.
Manuel Wiemann foodwatch

Der Schummelmelder

Werbelügen sind im Supermarkt leider immer noch allgegenwärtig. Und die Politik schaut seit Jahren tatenlos zu, wie das eigentlich EU-weit verbindliche Täuschungsverbot von der Lebensmittelindustrie unterwandert wird. foodwatch fordert Nestlé auf, die Verbrauchertäuschung zu stoppen.

Um gegen den alltäglichen Etikettenschwindel der Lebensmittelhersteller vorzugehen, hat foodwatch 2018 den „Schummelmelder“ gestartet: Auf der Mitmach-Plattform unter www.Schummelmelder.de können Nutzerinnen und Nutzer Lebensmittel, von denen sie sich im Supermarkt getäuscht fühlen, mit einem Foto und einem kurzen Kommentar hochladen. Mehr als 400 Produkte haben Verbraucherinnen und Verbraucher bereits über die Seite veröffentlicht – hier sechs Beispiele:

Dreiste Verbrauchertäuschungen auf Schummelmelder.de

Fotostrecke 28.02.2020

Update (06.04.2020): +++ Nestlé hat auf unsere Kritik reagiert und das Produkt angepasst, doch es bleibt ein Schwindel: Nestlé hat lediglich an dem Zucker-Anteil geschraubt, ein kleines bisschen mehr Tee-Extrakt beigemischt und Palmöl durch Sonnenblumenöl ersetzt. Das war‘s. Der in Plastik eingeschweißte „Marrakesh Style Tea“ wird nach wie vor wie ein hochwertiger Grüntee mit Minze vermarktet, obwohl das Produkt zum allergrößten Teil aus Zucker besteht. Auch die groß auf der Packungsvorderseite abgebildete Minze ist nach wie vor lediglich als Aroma enthalten und der namensgebende Grüntee nach wie vor nur als Extrakt. Unser Fazit: Aus der Nespresso-Maschine lässt sich offenbar kein hochwertiger Tee zaubern, sondern nur ein hochverarbeitetes Industrieprodukt aus Zucker, Extrakten, Aroma und Öl – verpackt in Plastik. Das vermag auch die Rezepturänderung nicht zu ändern. +++ 

Quellen und weiterführende Informationen