Ihre Stimme macht einen Unterschied!

Bei den Aktionen von foodwatch können Sie Politik und Lebensmittelindustrie die Meinung sagen. Tausende Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern können es schaffen, Kon­zer­ne wie McDonald's zum Einlenken zu zwingen und die Regeln zu verändern.

McDonald's, Haribo & Co.: Stoppt das Junkfluencer-Marketing!

Die Lebensmittelindustrie bewirbt ihre zuckrigen und fettigen Produkte mit reichweitenstarken Influencer*innen an Kinder und Jugendliche. Damit torpediert sie die Bemühungen vieler Eltern, ihre Kinder für gesunde Ernährung zu begeistern. Diese perfiden Marketingstrategien müssen beendet werden! Unterzeichnen Sie jetzt unsere Aktion an McDonalds & Co.!

Mitmachen

Große Mengen des weit verbreiteten Zusatzstoffs Johannisbrotkernmehl (E410) sind mit dem krebserregenden Ethylenoxid belastet und wurden unzulässig in Lebensmitteln verarbeitet. Doch in Deutschland gibt es keine einzige Warnung wegen E410. Das muss...

Mitmachen

Milchpulver für Babys von Nestlé und Novalac ist teilweise stark mit Mineralöl belastet. Die enthaltenen aromatischen Mineralöle stehen unter Verdacht, Krebs auszulösen – und haben gerade in Lebensmitteln für Neugeborene nichts zu suchen!

Mitmachen

Behörden haben Mikroplastik in Mineralwässern gefunden. Welche Produkte belastet sind, hält das Verbraucherschutzministerium in Nordrhein-Westfalen jedoch unter Verschluss. Das ist inakzeptabel!

Mitmachen

TTIP und CETA lassen grüßen: Hinter verschlossenen Türen verhandelt die EU derzeit mit dem südamerikanischen Staatenbund Mercosur. Protestieren Sie jetzt und schreiben Sie an EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis!

Mitmachen