Unterschriften

Freie Wähler, stoppt CETA!

Chance in Bayern: Als Teil der Regierung könnten die Freien Wähler CETA kippen. Sie lehnen das Handelsabkommen eigentlich ab. Wenn sie ihre Ablehnung in den Koalitionsvertrag bringen, darf Bayern CETA im Bundesrat nicht zustimmen. Uns bleiben aber nur wenige Tage. Bitte machen Sie jetzt mit! Zur Aktion



Freie Wähler, stoppt CETA!

Chance in Bayern: Als Teil der Regierung könnten die Freien Wähler CETA kippen. Sie lehnen das Handelsabkommen eigentlich ab. Wenn sie ihre Ablehnung in den Koalitionsvertrag bringen, darf Bayern CETA im Bundesrat nicht zustimmen. Uns bleiben aber nur wenige Tage, um die Freien Wähler zu überzeugen. Bitte machen Sie jetzt mit!

Mehr erfahren

  • 19.10.2018 Freihandel

    Bayern könnte CETA stoppen

    foodwatch hat gemeinsam mit vier anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen die Freien Wähler in Bayern aufgefordert, mit aller Kraft das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen CETA im Bundesrat zu verhindern. Zum Auftakt der Koalitionsgespräche starteten die Organisationen eine Mitmach-Aktion. Das Ziel: Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger.MEHR

  • 17.10.2018 Zucker, Fette & Co. Über foodwatch

    Neues Bündnis mit der AOK: „Aktion weniger Zucker“

    foodwatch hat sich mit dem AOK-Bundesverband, der Deutschen Allianz Nicht-übertragbare Krankheiten (DANK), der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und dem Ethnomedizinischen Zentrum in dem Bündnis „Aktion weniger Zucker“ zusammengeschlossen. Auf dem zweiten Zuckerreduktionsgipfel der AOK hat sich die „Aktion weniger Zucker“ vorgestellt. Das Bündnis fordert wirksame politische Maßnahmen zur Prävention von Fehlernährung. MEHR

  • 10.10.2018 Zucker, Fette & Co.

    Kakao-Sumpf: Lobbyismus auf Kosten der Kindergesundheit

    Ein Schulmilchprogramm im Lobby-Sumpf: foodwatch hat den Schulmilch-Report in Düsseldorf vorgestellt. Dieser entlarvt jahrzehntelange Verflechtung zwischen Milchwirtschaft, Wissenschaftlern und Politik in NRW. Das Schulmilchprogramm ist vor allem Absatzförderung für die Milchwirtschaft. Die Leidtragenden davon sind die Kinder.MEHR

 
Wir sind foodwatch


Verbraucher kämpfen gemeinsam für ihre Rechte – seien Sie dabei!

Newsletter
Abonnenten:

Aktionen, Infos, Tests – Sie erfahren's zuerst.

Frage des Monats

„Einmachen ist im Trend – aber enthalten Essiggurken oder Zwetschgenmus überhaupt noch Nährstoffe?“


 

Alice Luttropp antwortet:


Zur Antwort

"Die Diktatur der Konzerne"

In seinem neuen Buch zeigt foodwatch-Gründer Thilo Bode das ganze Bild der neuen "Diktatur der Konzerne", in deren Würgegriff wir Bürgerinnen und Bürger immer stärker geraten – und was wir dagegen tun können (August 2018).

mehr lesen